Samstag, 19. Januar 2013

Rezension zu "SHADES of GREY - Gefährliche Liebe" von E L James (★★★★★ Sterne) [Teil 2 von 3]

Titel: SHADES of GREY - Gefährliche Liebe
Autorin: E L James
Verlag: Goldmann
Taschenbuch: 608 Seiten
ISBN: 978-3-442-47896-5
Preis: 12,99 €

KLAPPENTEXT:
"DIESES BUCH IST SCHÄRFER ALS PORNO." 
- BILD -
 Verunsichert durch die gefährlichen Leidenschaften ihres Liebhabers Christian Grey, hat Ana Steele ihre Beziehung zu dem attraktiven jungen Mann abgebrochen. Aber Anas Verlangen nach Christian ist stärker denn je. Als er vorschlägt, sich noch ein einziges Mal mit ihr zu treffen, willigt Ana daher sofort ein - und beginnt erneut eine Affäre mit ihm. Eine höchst riskante Affäre, in der sie immer wieder Grenzen überschreitet, aber auch mehr über die Vergangenheit von Christian erfährt, die ihn zu einem ebenso verletzlichen wie faszinierenden Mann gemacht hat. Und sie muss die wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen. Eine Entscheidung, bei der ihr niemand helfen kann ...
"EINER DER RASANTESTEN BUCHERFOLGE ALLER ZEITEN." 
- FOCUS - 

 ÜBER DIE AUTORIN:
Die britische Autorin E L James ist Mutter von zwei Kindern und war – bis vor kurzem – Angestellte eines TV-Senders in London. Ihre "Shades of Grey"-Trilogie erschien zunächst in einem kleinen australischen Verlag und wurde durch reine Mundpropaganda zu einem der sensationellsten internationalen Bucherfolge der letzten Zeit. Die Übersetzungsrechte wurden in zahlreiche Länder verkauft, die Filmrechte an der Trilogie haben sich Universal Pictures und Focus Features gemeinsam gesichert. E L James lebt in London.

MEINE MEINUNG:
Ana Steele hat sich von Christian Grey getrennt und ihren neuen Job angetreten. Er meldet sich bei ihr, um sich an die Ausstellung von ihrem Freund José zu erinnern. 
Als sie sich wieder treffen, stellt sich allerdings raus, das die Liebe und die Zuneigung zueinander sehr, sehr stark ist und sie eigentlich gar nicht ohne einander mehr leben können...
Leider gibt es auch Momente, in denen alles nicht so einfach ist und Probleme gelöst werden müssen. Ana wird vor eine Entscheidung gestellt, die sie ganz schön verunsichert und sie nicht weiß, was sie jetzt tun soll...
Ist ihre Liebe dennoch stark genug?

FAZIT:
"Gefährliche Liebe" ist eine sehr gelungene Fortsetzung des Buches "Geheimes Verlangen". 
Es ist einfach sehr schön zu lesen, wie überwältigend und stark die Liebe sein kann. 
Nachdem ganzen Aufruhr um dieses Buch, bin ich doch sehr positiv überrascht von ihm.
Es wird aber definitiv nicht für jeden etwas sein...

Kaufen könnt ihr das Buch gleich hier

Kommentare:

  1. Hey Liebes, schöne Rezi. Meld dich doch mal bei Facebook bitte :)

    AntwortenLöschen
  2. Den zweiten Teil fand ich leider schon großteils relativ langweilig, muss ich sagen ... Da bekam die Story erst gegen Ende hin etwas Spannung.

    LG Ascari

    AntwortenLöschen